Menü

Die WAV-Jugend macht einen Tagesausflug an den Ostertagsee

1_Abfahrt
Am Samstag 06. Mai fuhr die WAV-Jugend an den extra für die Jugend reservierten Ostertagsee. Zwischen den nassen Tiefausläufern erwischten wir den einzig sonnigen Tag. Glück darf man eben auch mal haben.
2_Briefing_vor_dem_Angeln

Mit vier Fahrzeugen fuhren 15 Jungangler und 5 Betreuer an den See. Ein Jungangler reiste selbständig an. Vor dem angeln gab es noch ein "Briefing" im Bezug auf Schonzeiten, Verhaltensweisen und Ablauf.

Nach der Ansage verteilten sich die Jungangler um den See. Schnell waren die ersten Ruten im Wasser und es dauerte auch nicht lange, bis die erste Regenbogenforelle im Kescher lag.

2b_auf_Forellen3_auf_Karpfen4_auf_Forellen
5_Dan_mit_Regenbogenforelle6a_Raphael_mit_Regenbogenforelle8_Conrad_mit_Regenbogenforelle
5_gute_Laune

Auf Grund der Tatsache, dass die Forellen in "Beisslaune" waren und das Wetter nicht hätte besser sein können, war die Stimmung hervorragend und ausgelassen. Kein Jungangler blieb Schneider. Jeder fing mindestens eine Forelle.

Zum Mittagessen spendierte der Verein wieder Bratwürste und Steak´s, die unser Grillmeister Ringo wieder perfekt gerillt auf die Brötchen brachte.

2c_gute_laune3c_schoene_Forellen7a_Janos_mit_Bachforelle

Der Verein ist sich seiner Verantwortung im Bezug auf maximale Sicherheit bewusst. Daher fuhr keiner der Jungangler ohne Automatik-Schwimmweste mit dem Boot. Die Automatik-Schwimmwesten wurden vom Verein extra für die Jugend beschafft.

6_vom_Boot_aus1c_auch_Betreuer_fangen9_vom_Boot_aus_2

Während die älteren der Jungangler schon selbständig angeln, bedarf es bei den Jüngeren eine intensivere Betreuung. Bei 5 Betreuer für 16 Jungangler ist die Betreuung optimal gewährleistet. An dieser Stelle noch einen herzlichen Dank an die Jugendleiter-Helfer Frank Bader & Tobias Dietl, die sehr Regelmäßig die Jugendleitung unterstützen.

Weiterhin möchten wir uns wie so oft bei Fishermans Partner Stuttgart bedanken, der die Vereinsjugend wieder mit Köder gesponsert hat.

Benni9a_Betreuer_sind_ueberall7_Erklaerung_von_Rolf
4c_16_Jungangler

Fazit: Es war ein rundum gelungener Angelausflug mit klasse Wetter und schönen Forellen. Es hat allen Beteiligten einen riesen Spaß gemacht und alle freuen sich schon auf den nächsten Angelausflug.

Einen Wermutstropfen gibt es allerdings noch zu erwähnen. Die Plätze bei den Ausflügen sind wegen der eingeschränkten Personenbeförderungskapazität begrenzt. Deshalb gilt, wer sich als erstes anmeldet ist auch meistens dabei. Wer zu spät kommt, bekommt keinen Platz mehr im Bus. Daher ist es um so ärgerlicher, dass Jungangler sich anmelden, damit andere Jungangler blockieren und dann einfach nicht erscheinen und sich nicht oder nur sehr kurzfristig abmelden. Wir hatten noch Anfragen von Junganglern die wir nicht mehr unterbringen konnten und dann fahren wir mit zwei freien Plätzen an den See.

Dieses unfaire Verhalten wird von der Vereinsjugend nicht geduldet. Wir behalten uns in diesem Fall Konsequenzen vor.

Petri Heil