Menü

Angriff des Problems Wasserverschmutzung

Gewässerverschmutzung ist und war ein von vielen gar nicht erkanntes Problem. Bereits 1954 begann der Württembergischer Anglerverein e.V. , obwohl er damals noch kaum mit behördlicher Unterstützung rechnen konnte, die systematische Überwachung seiner Pachtgewässer.

Angler auf der Spur

Um der Gewässerverschmutzung und ihren Verursachern auf die Spur zu kommen, erstellte der Verein unter anderem eine detaillierte Gewässerkarte des Neckars von Zivishausen bis Mühlhausen, die 1956 vom Staat, der Stadt Stuttgart sowie der Wasserschutzpolizei übernommen wurde und für das Aufspüren von Gewässerverschmutzern eine wertvolle Hilfe bot.

Auch der Württembergischer Anglerverein e.V. selbst blieb aktiv. Zunächst versuchten seine Mitglieder vom Land her festzustellen, wer wo verbotenerweise Abwässer und Giftstoffe in Gewässer einbrachte. Das war ein hartes Brot, denn wer will sich schon gern bei einer Gesetzesübertretung ertappen lassen.
Viele Umweltsünder untersagten unseren Vereinskameraden einfach den Zugang zu ihren Grundstücken, häufig kam es auch zu Klagedrohungen wegen Hausfriedensbruch. Die Vorkämpfer für Umwelt- und Gewässerschutz wirkten in ihrer Funktion oft wie das rote Tuch auf den Stier.

1965 mussten der damalige Vereinsvorsitzende Karl Gölz und sein Vorstandskollege Eugen Schoch erkennen, dass die Gewässerüberwachung allein vom Lande her nicht die erhofften Erfolge bringen konnte. Es gab nur einen Weg, um der immer weiter zunehmenden Verschmutzung Einhalt zu gebieten: die Beobachtung vom Wasser aus.

Der Württembergischer Anglerverein e.V. kaufte sich ein Kontroll- und Laborschiff, das die modernsten Geräte zur Wasseruntersuchung enthielt und im Mai 1965 als ›Poseidon‹ in Dienst gestellt wurde.

Poseidon463

Die Poseidon nach der Bootstaufe mit Prominenten Gästen. Innenminister Filbinger.

abschnitt_I

Handgezeichnete Karten des Neckars mit allen auffindbaren Einleitungen.



Das große Buch der Fische Baden-Württembergs

Ein muss für jeden Angler. Neu überarbeitet. Reich bebildert. Nur 22,00€. Von den Fachleuten für Fische der Fischereiforschungsstelle in Langenargen.

bestellen

fische1

Direkt zu den Bildern und Daten vom Riverwatch

Zu den aktuellen Daten >>>>>>

Zu den aktuellen Videos >>>>>>


Webcam

Max-Eyth-See

Max-Eyth-See_Test

Angelgeräteverleih

Meeresfischen, Schleppfischen, Fliegenfischen usw.

für Mitglieder. >>>>>>


Video, Bilderserie

Unsere Videos gefallen ihen? Sie denken darüber nach für ihren Verein auch solche Filme zu erstellen?

Wir haben die Profis dafür. Wir haben die Ausrüstung dafür. Fragen sie einfach.

Postanuns

Der WAV-Youtube channel

Ohne Umweg direkt zu unseren Videos >>>>>>>>>


Mitglied werden ohne Aufnahmegebühr.

Wie geht das? Einfach hier weiterlesen .........