Menü

Parkseen

Parkseen

Die Parkseen wurden bisher zur Trinkwassernotversorgung der Stadt Stuttgart verwendet. Daher ist eine exzellente Wasserqualität selbstverständlich. In allen drei Seen sind die selben Fischarten vertreten. Karpfen und Hecht sind für Angler die meistgefangenen Fische. Schleien und Barsche sowie Weißfische sind ebenfalls vorhanden. Der Zander mag diese Seen nicht. Besatzversuche waren nicht erfolgreich. Die eingesetzte Forellenbrut erlaubt ab und zu den Fang einer Forelle. Derzeit läuft ein Versuch, Renken im Neuen See anzusiedeln. Aale werden selten gefangen, sind jedoch reichlich vorhanden. In allen Seen kommt die Teichmuschel vor und es ist ein starker Krebsbestand vorhanden.

Entfernung zum Vereinsheim: Luftlinie: 13 km.

Zum Fischen stehen den Württembergischer Anglerverein e.V. Mitgliedern folgende Seen zur Verfügung:

Bärensee
Neuer See
Pfaffensee
Katzenbachsee


Übersicht Parkseen


Parkseen auf einer größeren Karte anzeigen

Anfahrtsbeschreibung

Aus Stuttgart Mitte:

Auf B14-fahren Sie 4,3 km
Rechts halten und dann Richtung Schattenring-fahren Sie 0,4 km. Wählen Sie an der Stelle Schattenring die 2. Ausfahrt Magstadter Straße-fahren Sie 1,9 km. Weiter auf Mahdentalstraße-fahren Sie 0,3 km, Ziel Bärensee, Pfaffensee, Neuer See

Fischarten

Karpfen, Schleie, Hecht, Barsch, Aal, Weißfische, Graskarpfen
im Neuen See auch Forelle


Das Angelwetter

an den Parkseen

WetterOnline
Das Wetter für
Stuttgart