Menü

(Aal-) Rutte / (Aal-) Quappe / Trüsche

(Lota lota)

046_Rutte
Die Rutte ist bei uns der einzige Vertreter der Dorschartigen im Süß­wasser. Da die Fische wenig Scheu vor Schnüren zeigt, ist übermäßig feines Gerät unnötig. Zu starkes mindert allerdings die Freude am Fischen, da bestimmt 90 Prozent der Quappen weniger als ein Pfund wiegen.

Weiter sind gelegentlich weite Würfe erforderlich. Im Grunde ist das Quappenangeln eine simple Sache: Es genügt eine einfache Laufblei-Montage. Dass nicht mehr Quappen an den Haken gehen, liegt an der oft gehörten Aussage, Rutten würden nur bei Nacht beißen – zudem sollte es noch regnen oder schneien. Alles in allem wären das höchst ungemütliche Aussichten, die sich jedoch mit der richtigen Kleidung durchaus aushalten ließen. Tatsächlich beißen Quappen an trüben Winter­tagen jedoch fast genauso gut tagsüber, was die Sache etwas angenehmer gestaltet.

Möchte man sein Glück in einer Sommernacht versuchen, sollte der Köder im See an einem Hang direkt unterhalb der Sprungschicht angeboten werden. Der Biss äußert sich bei gespannter Schnur durch Rucke an der Rutenspitze. Anfüttern mit Fischstücken verbessert die Aussichten. Die schwersten Rutten finden sich in skandinavischen Gewässer, wo sie bis zu zehn Kilo erreichen und oft mit kleineren Pilkern gefangen werden.

Kennzeichen: Eine Bartel an der Unterlippe, zwei Flossen auf dem Rücken
Gewicht / Länge: Maximal etwa 8 kg / 100 cm
Verwechslungen möglich mit: Kleine Welse
Gewässer: Kühlere, klare Bäche, Flüsse und Seen
Laichzeit: November - März
Beste Fangsaison: Herbst und Winter bis April
Ausrüstung: Mittlere Grundrute
Schnurstärke: 025 - 0,30 mm
Hakengröße: 1/0 - 2
Montage: Laufblei
Wassertiefe: Grund
Köder: Tauwürmer, tote Köderfische , Fetzen
Angelstellen: Unterwasser-Hänge sowie der Bereich von Zu- und Abflüssen in Seen, steiniger Grund mit schützenden Felsen im Fluss, Strömungskanten

Quelle:

Der Inhalt des Bereiches "Fische bestimmen" bietet Auszüge aus dem Buch "Lexikon der Süßwasserfische".

Autor: Frank Weissert (WAV-Mitglied)

Müller Rüschlikon Verlag, Stuttgart

Bestellmöglichkeit

Lexikon-der-suesswasserfische