Menü

Bericht zur Vergrämung von Kormoranen im Winter 2016/17

von der Fischereiforschungsstelle beim LAZBW Argenweg 50/1, 88085 Langenargen

Auszug daraus:

2 Bestandsentwicklung desKormorans

Im Frühjahr 2016 betrug die Anzahl der brütenden Kormorane in Baden-Württemberg mindestens1.126 Brutpaare (LUBW 2016). Der Bestand an übersommernden Kormoranen wird auf rund 6.300 Vögel geschätzt. Schätzungen des Winterbestands lagen zwischen 5.000 und 10.000 Individuen (Bauer 2013, Landtagsdrucksache 14/6089), wo bei mittlerweile von einer höheren Anzahl ausgegangen werden kann.

3 Entwicklung der Fischbestände

An ausgewählten Probestreckenwerden von der FFS weiterhin die Auswirkungen des Kormoraneinfalls auf Fischbestände untersucht. Die Ergebnisse der vergangenen Berichtszeiträume Herbst 2004 bis Frühjahr 2008, Herbst 2008 bis Herbst 2012 und Frühjahr 2013 bis Herbst 2016 wurden in Dehus et al. (2008), Gaye-Siessegger et al. (2013) und Gaye-Siessegger et al. (2017) ausführlich dargestellt. Die Ergebnisse der Fischbestandsuntersuchung im Frühjahr 2017 reiht sich in die bisherigen Ergebnisse ein. Einer Anregung der Arbeitsgruppe folgend, welche die Kormoranverordnung begleitet, werden die Untersuchungsergebnisse jeweils aus mehreren Jahren zusammengefasst und voraussichtlich wieder im Kormoranbericht 2020 dargestellt.


Gesetze

Alle Gesetze in Baden-Württemberg. Hier

Fischereigesetz. Hier

Landesfischereiverordnung. Hier